Somatic Experiencing

"Die Heilung eines Traumas ist ein natürlicher Prozess, der durch ein inneres Gewahrsein des Körpers initiiert werden kann." - Peter A. Levine.

Somatic Experiencing® (SE) ist eine körperorientierte Methode zur Auflösung der Folgen von traumatischen Erlebnissen. Peter A. Levine ist Biologe, Physiker und Psychologe und hat diese Methode im Verlauf seines Lebens entwickelt.

Traumatisches Erleben entsteht, wenn ein Ereignis als zu viel, zu schnell und zu heftig erlebt wird. Auf eine bedrohliche Situation reagieren wir evolutionär bedingt durch Kampf, Flucht oder Erstarrung. Dabei geht der Körper mit Hilfe des vegetativen Nervensystems in einen Überlebensmodus. Für kurze Zeit ist das eine sinnvolle und überlebenswichtige Anpassung. Bleibt das vegetative Nervensystem jedoch über einen längeren Zeitraum in dieser Alarmbereitschaft stecken und wird die mobilisierte Energie nicht abgebaut, kommt der Körper nicht mehr vollständig zur Ruhe und kann sich somit nicht mehr ausreichend regenerieren. Dadurch können Folgestörungen, wie beispielsweise innere Anspannung, Ruhelosigkeit, Schlaflosigkeit, chronische Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Schmerzen uvm. entstehen.

Mit Somatic Experiencing® arbeiten wir vor allem mit den körperlichen Reaktionen auf solche traumatischen Ereignisse. Wir führen den Organismus wieder in den natürlichen Fluss von Aktivierung und Deaktivierung zurück und bauen so die enorme Überlebensenergie Schritt für Schritt wieder ab. Dabei werden sowohl körperliche Empfindungen, Bewegungsimpulse, Emotionen, innere Bilder wie auch Gedanken oder Überzeugungen aufgespürt und wahrgenommen. Durch das Zulassen und Wahrnehmen dieser Empfindungen kann die Energie im Nervensystem schrittweise wieder gelöst werden. Gegebenenfalls werden die Prozesse im Gewebe mit physischem Kontakt unterstützt. Dabei steht nicht die Geschichte im Vordergrund, sondern das Erleben im jetzigen Moment.


Mögliche traumatische Ereignisse:

  • Unfälle und Stürze
  • Operationen oder andere medizinische Eingriffe
  • Angriffe von Tieren oder anderen Menschen
  • Sexuelle Übergriffe
  • Verlust von nahestehenden Menschen
  • Vernachlässigung oder überwältigende Situationen in der Kindheit
  • Prä- oder perinatale Stresssituationen
  • Naturkatastrophen
  • Krieg


Beispiele wie sich Folgen von traumatischen Erlebnissen zeigen könnten:

  • Anspannung im Körper
  • Gedankenkreisen
  • (chronische) Schmerzen im Körper
  • Übermässige Angst
  • Schlafstörungen, Mühe zur Ruhe zu kommen
  • Verdauungsprobleme
  • geringere Belastbarkeit
  • Flashbacks
  • Dissoziation
  • Gefühl von nicht sich selbst sein
  • und vieles mehr...

 

Preis

CHF 120.- / Stunde